Eine Notfallkarte für Haustiere ist lebensrettend

Was ist eine Notfallkarte für Haustiere?

Die Notfallkarte für Haustiere kann deinem Haustier das Leben retten, wenn du selbst in eine Notlage gerätst und dein Hund oder deine Katze alleine zu Hause sind.

Unfälle oder medizinische Notfälle können jeden von uns treffen.

Im schlimmsten Fall hast du keine Möglichkeit deinen Rettern mitzuteilen, dass zu Hause ein Haustier auf dich wartet und versorgt werden muss.

Genau für diesen Fall, der hoffentlich niemals eintritt, dient die Notfallkarte.

Am besten die Karte direkt ausdrucken, ausfüllen und in die Geldbörse oder Brieftasche legen.

Wenn ihr ganz auf Nummer sicher gehen wollt, druckt gleich mehrere Notfallkarten aus.

Eine könnt ihr dann zum Beispiel zusätzlich im Auto an der Sonnenblende anbringen.


Notfallkarte für Haustiere zum Ausdrucken (Scheckkartenformat)


Notfallkarte für Haustiere
Notfallkarte zum selbst ausdrucken


So verwendet ihr eure eigene Notfallkarte

Druckt euch zuerst die Karte aus, am besten auf festem Papier oder Karton.

Dann füllt ihr die Karte aus, Name und Telefonnummer von euren Notfallkontakten und natürlich auch wie euer Tier heißt und ob es ein Hund oder eine Katze ist.

Dann faltet ihr die beiden Hälften zusammen, fertig ist die Notfallkarte.


Die angegebenen Notfallkontakte sollten natürlich darüber Bescheid wissen, dass sie von euch für diese vertrauensvolle Aufgabe ausgewählt sind.

Im besten Fall haben die Vertrauenspersonen auch einen Schlüssel zu eurer Wohnung oder wissen, wo einer hinterlegt ist.


Versorgungsvollmacht für mein Tier

Erstellt für eure Vertrauenspersonen eine „Versorgungsvollmacht für mein Tier“.

Nur so könnt ihr sicher gehen, dass euer Tier nicht im Tierheim landet, wenn euch etwas zugestoßen ist.

Googelt einfach mal danach. Es gibt einige kostenlose Vorlagen zum Ausdrucken.


Vorteil einer Notfallkarte im Pkw

Im Pkw bietet die Notfallkarte einen zusätzlichen Vorteil. Sollte es zu einem Unfall kommen und euer Hund ist mit im Auto, wissen die Retter direkt, wer sich um euren Hund kümmert.

So kann er dann, wenn es nötig sein sollte, bei seinem vertrauten Tierarzt behandelt werden. Auch das Tierheim bleibt dem Hund erspart, wenn direkt jemand erreichbar ist, der mit dem Hund vertraut ist.


Fazit

Auch wenn das Thema etwas unbequem ist. Ihr seht, wie wichtig es ist, sich auch mit solchen Dingen zu befassen.

DIe kleine Karte und die Versorgungsvollmacht für euer Tier sind ein wertvoller Beitrag eurem Hund oder Katze in allen Fällen viel Leid zu ersparen.

Schreibe einen Kommentar